PIANOSUMMER 2021 BAVARIA

Wir kommen nach Deutschland!
Verein KulturBox e.V bringt den PIANO SUMMER nach Bayern!

PIANO SUMMER ist das Kultur-Festival schlechthin in Südeuropa – ein Projekt, welches seit der Gründung 2012 bereits mehr als 8.000 Besucher in den Bann gezogen hat.

Wiederholungstäter steigern sich von Jahr zu Jahr. Das unkonventionelle Konzept, fern der befahrenen Kulturautobahnen Europas, bietet mit der dazugehörigen Begleitfolklore ein unvergessliches Musikerlebnis. Und das nicht nur bei Klassik-Fans! Weltstars treffen auf Newcomer der Kunstszene – abseits von Kommerz und vor allem auch abseits der Bühne.

Die Künstler zum Greifen nah!

Aus einem einst lokalen Festival in Mazedonien, Serbien und Italien entsteht nun ein europäisches Kulturnetzwerk mit Sitz in Bayern.

PIANO SUMMER ist das Kultur-Festival schlechthin in Südeuropa – ein Projekt, welches seit der Gründung 2012 bereits mehr als 8.000 Besucher in den Bann gezogen hat. Als “Wiederholungstäter” steigern wir uns von Jahr zu Jahr. Das unkonventionelle Konzept, fern der befahrenen Kulturautobahnen Europas mit deren Begleitfolklore, bietet ein unvergessliches Musikerlebnis. Und das nicht nur bei Klassik-Fans! Weltstars treffen auf Newcomer der Kunstszene – abseits von Kommerz und vor allem auch abseits der Bühne. Die Künstler zum Greifen nah!

Bisher haben bereits unter anderem Künstler wie Natalia Gutmann, Gülsin Onay, Klaus Schilde, Gertrud Schilde, Miku Nishimoto und Goran Jurić ihr Können auf unserer Bühne unter Beweis gestellt. Damit aber nicht genug: Das Festival hat neben einer erfolgreichen Sommerakademie auch viele Uraufführungen und Förderprogramme für Nachwuchsmusiker ermöglicht.

So hat dieses Festival dem verschlafenen südserbischen Provinznest Vranje, knapp 350 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Belgrad, eine UNESCO-Auszeichnung beschert. Die Bilanz: Unzählige Musikfans kommen jährlich in das kleine Städtchen und es gehört nun zu den 20 kreativsten Städten im Bereich Musik weltweit.

Das international aufgestellte Team des Festivals gruppiert sich um den in München lebenden Gründer, dem Pianisten Zoran Imširović. Es bringt dieses Festival im nächsten Sommer nach Bayern, und zwar an unterschiedliche Standorte.

Mit den spannenden Standorten in Bayern, Apulien, Serbien und Südafrika öffnet der Festival eine breite Perspektive, die neugierig auf mehr macht.

Abwechslungsreich, außergewöhnlich, bildend – und doch nicht abgehoben: Das sind die Gründe, weswegen dieses Projekt bisher von diversen europäischen Institutionen, Ministerien und Behörden unterstützt wird und wurde.

Das Festival in Bayern wird an folgenden Standorten stattfinden:
München, Augsburg, Landshut, Garmisch-Partenkirchen, Grünwald, Unterföhring, Unterschleißheim, Bernried am Starnberger See.

Von Ende Mai bis Mitte Juli wird das Event folgende Bereiche beinhalten:

  • Internationaler Musikwettbewerb
  • Konzertreihen
  • Urbane Musikkonzepte
  • Sommerakademie

Programmschwerpunkt ist das Klavier, das ein vielfältiges Spektrum ermöglicht: Solokonzerte, Kammermusik, Liederabende, Jazz etc.

Neben dem „Standard-Repertoire“ bieten wir eine Bühne für zeitgenössische Musik, aber auch Lösungen, der jüngeren und breiten Hörerschaft klassische Musik näher zu bringen – beispielsweise mit einer Kombination aus Piano und Elektro – konzeptübergreifend und multidisziplinär.

Mit den Werken von Takemitsu, Yoshimatsu, Schönberg, Bartok, Rey, Saygun, Berio, Arvo Pärt, Schnittke, Luigi Nono, Alois Hummel, John Cage, Despić, Mokranjac, Steve Reich etc. ist auch die Moderne vertreten.

Zudem wird eine Auftragskomposition als Pflichtstück beim Wettbewerb uraufgeführt.

Durch die Kooperation mit dem Label Lady Blunt aus Bologna bekommt das Ganze eine urbane Komponente – neben akustischen kommen auch elektronische Komponenten ins Spiel.

Unser Anliegen ist es, lokales Kulturgut und Erbe mit dem Festival zu verflechten und dabei örtliche kulturelle Faktoren einzubeziehen.

Ein Teil des Festivals wird aus logistischen Gründen in München stattfinden – allein durch die Nähe zum Flughafen und die große Anzahl der Teilnehmer. Doch Ziel des Festivals ist es nicht nur, das urbane Publikum zu erreichen, das bereits aus einer Fülle von Kulturangeboten auswählen kann.
Ein weiteres Ziel ist zudem, viele andere Standorte in Bayern zu bespielen und so an unterschiedlichen Orten viele Musikbegeisterte zu erreichen.

Unser Credo: Jeder soll und kann an Kultur teilnehmen – deswegen werden wir auch bestimmten Gruppen einen preiswerteren Zugang zum Festival ermöglichen und an junge Talente Stipendien vergeben, mit denen sie die Veranstaltungen kostenfrei besuchen können.

Archiv:

PianoSummer Vranje 2017

PianoSummer Salento 2020